Sonntag, 2. Dezember 2012

Zum sofortigen Verzehr geeignet: Mohnstriezel

Mohn mag ich in allen Variationen und da sich Mohn auch prima als Füllung für weihnachtliche Stollen eignet, darf ein solcher Stollen bei uns natürlich auf der Advents-Kaffeetafel nicht fehlen. Experimente mache ich nur noch mit der Füllung; der Teig ist super, so wie er ist. Aus einem Rezept bereite ich drei kleine Stollen zu, jeweils mit einer etwas anderen Füllung. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wer die Stollen als selbst gemachtes Mitbringsel verschenken möchte, kann aus diesem Rezept auch sechs Mini-Stollen formen und reduziert die Gesamtbackzeit ein wenig.


























Mohnstriezel

Zutaten für 3 kleine Stollen:

Teig:
300 g Mehl, z. B. Weizen 550 und 1050 je zur Hälfte, auch Weizenvollkorn schmeckt gut
6 g Trockenhefe
1/2 TL Salz
35-40 g Rohrzucker
55 g Butter, weich
185 ml Milch, lauwarm

Mohnfüllung für alle 3 Stollen:
20 g Grieß
185 ml Milch
130 g Akazienhonig
185 g Mohn, gemahlen

Extrafüllung für 1 Stollen:
je 1 - 2 EL Orangeat und Zitronat
15 - 20 g Rosinen, vorher in warmem Wasser eingeweicht
1 - 2 EL gehackte Mandeln

Extrafüllung für 1 Stollen:
2 EL gehackte Mandeln
20 g Marzipanrohmasse, klein geschnitten

Extrafüllung für 1 Stollen:
20 g Rosinen, vorher in warmem Wasser eingeweicht
2 EL gehackte Mandeln

etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Butter und Milch zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Mohnfüllung zubereiten: Mohn und Grieß mit kochender Milch übergießen und Honig zufügen. 

Teig noch einmal kurz kneten und in 3 gleich große Stücke teilen. Jeweils 3 Rechtecke ausrollen und diese jeweils mit 1/3 der Mohnfüllung sowie jeweils einer Extrafüllung belegen. Dabei je Rechteck etwa einen 2 cm großen Rand zu allen Seiten lassen.

Die Teigstücke mit der Naht nach unten aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Auf der Oberseite kann man jetzt kleine Muster einschneiden. Teiglinge weitere 20 Minuten gehen lassen und mit Milch bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen in ca. 20 Minuten auf 180 Grad Celsius backen. Evtl. gegen Ende die Temperatur auf 170 Grad Celsius reduzieren.

Quelle: modifiziert nach Brigitte Weihnachtsbäckerei 1990

Anmerkung: Foto zeigt Extrafüllung 1. Die Stollen können problemlos eingefroren werden. Ich backe die Stollen je nach Bedarf kurz im Ofen wieder auf.

 Schwarz ist der Dezember beim Event Cookbook of Colors und dies ist mein Beitrag 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen